Berufsbild

Finde deine Zukunft im Bewegungsberuf
Gesundheit und deren Förderung rücken immer mehr ins Bewusstsein der Gesellschaft. Im Bewegungsberuf beschäftigst du dich mit verschiedensten Menschen und Zielgruppen.Du unterstützt sie dabei, ihre Körperwahrnehmung und ihr Bewegungspotenzial zu erweitern.

 

Bewegung - Gesundheit - Freude
Das sind drei Stichworte, die das Berufsleben der Bewegungstrainerin BGB oder Bewegungspädagogin BGB immer begleiten. Der Bewegungsberuf bietet viele Möglichkeiten, eigene Arbeitsbereiche im eigenen Umfeld zu schaffen.

Selber in Bewegung sein und andere begleiten
Der BGB regelt die Ausbildungen über ein Level System. Bewegungs-trainerinnen Level 1 BGB arbeiten vorwiegend mit gesunden Menschen, Bewegungspädagoginnen Level 2 und 3 BGB auch in der Sekundärprävention, in der Rehabilitation und in speziellen Therapieangeboten. Bewegungstrainerinnen und Bewegungspädagoginnen sind gewandt im Umgang mit Menschen - einzeln oder in Gruppen. Sie verfügen über ein ausgeprägtes Körpergefühl, sind bewegungsbegabt und haben ein Flair für Rhythmus und Musik. Der Bewegungsberuf kann als Erst- oder Zweitausbildung erlernt werden. Er ist ein typischer Frauenberuf, steht jedoch auch männlichen Interessenten offen.

Anerkennung
Zurzeit laufen verbandsübergeordnete Verhandlungen zur Anerkennung der Bewegungsberufe durch den Bund. Das Level System des BGB soll mittelfristig in die neu zu schaffenden Berufsabschlüsse auf Fachausweis- und Diplomstufe überführt werden.